GoPro: Milliardenumsatz möglich – Aktie mit Kaufsignal


hero5 alle

Letzte Woche präsentierte GoPro mit der neuen Action-Kamera-Serie Hero 5 und der Drohne „Karma“ neue Produkte. Laut Bloomberg sei langfristig ein Spitzenumsatz von einer Milliarde Dollar mit der Drohne möglich. Getrieben von dieser Fantasie legte die GoPro-Aktie stark zu und generierte ein Kaufsignal.

Die GoPro-Fans müssen sich nicht mehr lange gedulden: Ende Oktober sollen die neuen Produkte erhältlich sein. Viele Experten glauben an einen neuen Verkaufsschlager und beziffern den Spitzenumsatz für Karma auf bis zu eine Milliarde Dollar in den nächsten Jahren – die GoPro-Aktie schoss nach oben.

Infolge der Meldung legte die GoPro-Aktie stark zu und erzielte innerhalb weniger Tage ein Kursplus von knapp 20 Prozent. Nach dem brutalen Absturz der GoPro-Aktie von über 60 Dollar auf unter zehn Dollar erholt sich die Aktie wieder und konnte das Verlaufshoch vom August knacken. Nun notiert der Titel bei knapp 17 Dollar, das Jahreshoch befindet sich bei 20 Dollar.

GoPro fliegt, Parrot stürzt ab!
Der französische GoPro-Konkurrent Parrot musste indes seine Prognosen nach unten korrigieren. Der europäische Drohnen-Hersteller rechnet nun mit 55 Millionen Euro Umsatz im dritten Quartal (vorher 61,7 Millionen) und wird in diesem Jahr nicht wachsen. Mit rund 15 Prozent Verlust zählt die Parrot-Aktie heute zu den schwächsten Werten an der Pariser Börse und erreicht ein neues Jahrestief. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 9,70 Euro und bleiben trotzdem dabei.

Quelle:Der Aktionär

Durch die weitere Nutzung der Webseite outcam.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.